Navigation

Daihuang ©Erich Stöger

Amygdalin-haltige Drogen in der Chinesischen Medizin

Amygdalin ist ein wesentlicher Inhaltsstoff der bitteren Mandeln. Auch in den chinesischen Arzneidrogen Armeniacae Semen amarum (ku xing ren, Aprikosenkerne), Persicae Semen (tao ren, Pfirsichkerne), Pruni Semen (yu li ren) und Mume Fructus (wu mei) ist der Stoff in absteigender Konzentration enthalten. Diese Drogen werden seit mindestens 1800 Jahren in der Chinesischen Medizin eingesetzt und sind bereits in der ersten chinesischen Pharmakopöe, dem shen nong ben cao jing (ca. 220 n. Chr.), enthalten. Armeniacae Semen ist eine wichtige Arznei zur Behandlung von Husten und Asthma, Persicae Semen ein wichtiges Mittel zur Behandlung von Blutstase. Zusätzlich befeuchten beide Drogen den Darm und sind damit günstig bei Obstipation einzusetzen. 

Hier geht es zum Newsletter-Archiv